Mittwoch, 09. November 2011, 18.00 Uhr
Krankenhaus Aichach, Lehrsaal

Bluthochdruck kommt in Deutschland bei rund 44% der Frauen und 51% der Männer im Alter zwischen 20 und 79 Jahren vor (Quelle: Versorgungsreport 2011). Ursachen können Störungen des Hormonsystems, des Herz-Kreislaufsystems sowie Nierenschäden sein. Dem größten Teil der Erkrankungen liegen jedoch weitgehend unbekannte Faktoren zugrunde. Häufig macht sich Bluthochdruck aber erst durch die Folgeschäden bemerkbar, weshalb er zuweilen auch als "lautloser Mörder (silent killer)" bezeichnet wird.
 
Informieren Sie sich frühzeitig über die Früherkennung und mögliche Folgekrankheit bei Nichterkennen oder Nichtbehandeln. Erfahren Sie mehr über die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten von Bluthochdruck.
 
In Zusammenarbeit mit:
Deutsche Herzstiftung, Förderverein Krankenhaus Aichach