Aktuelles Friedberg


Erfahren Sie auf diesen Seiten Neues aus dem Krankenhaus Friedberg und über das Krankenhaus Friedberg. Wir informieren Sie nicht nur über Veranstaltungen und Vorträge sondern auch über neue Dienstleistungen und Angebote.

Ab sofort treten die Kliniken an der Paar mit einem neuen Erscheidnungsbild an die Öffentlichkeit.
Die Klinikleitung hat in Zusammenarbeit mit der Agentur Friends eines
neues Corporate Design ausgebarbeitet.

weiterlesen

 Nach zwei Jahren als Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Krankenhaus Friedberg verabschiedet sich Herr Dr. Mersdorf zum 01.05.2021 in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Sokol Rexhepi an, der bereits seit Januar 2021 am Krankenhaus Friedberg tätig ist.

weiterlesen

Das erste Kind, das im neuen Jahr im Friedberger Krankenhaus geboren worden ist, kam bereits am frühen Morgen. Um 1:45 Uhr erblickte die kleine Hannah das Licht der Welt. Dazu gratulierte die Einrichtung mit einem großen Blumenstrauß.

Für die Mutter Melinda Nagy verlief die Entbindung gut. Die Hebamme Christine Schack und der Arzt Dr. Otto leisteten Unterstützung bei der Geburt. Die frischgebackenen Eltern halten ihre 52 Zentimeter und 3530 Gramm schwere Tochter glücklich in ihren Armen.

 

Auf dem Bild: Kinderarzt Herr Dr. Ulrich Hagen, Frau Melinda Nagy mit Hannah und ihrem Ehemann Herrn Cover
(Foto vom KH Friedberg)

HERZWOCHEN  -  Die Kliniken an der Paar machen anlässlich der diesjährigen Herzwochen der Deutschen Herzstiftung auf das wichtige Thema der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) aufmerksam.

Auf Grund de rCorona-Pandemie kann die Abteilung frü Kardiologie der Kliniken an der Paar unter Leitung von Dr. Heiko Methe in diesem Jahr nicht wie sonst mit einem Vortrag für das wichtige Thema der Herz-KReislauferkrankungen sensibilisieren. Häufige Usache für die Entwicklung einer Herzschwäche  ist eine Durchblutungsstörung des Herzens.

mehr

Aufgrund der deutlich steigenden Infektionszahlen sprechen die Kliniken an der Paar ein Besuchsverbot aus. Dieses gilt ab Montag, dem 26.10.2020. Individuelle Ausnahmeregelungen gibt es für die Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden sowie für die Geburtshilfe.

Hier geht es zur Pressemitteilung


Mit Hilfe moderner Telekommunikationsmedien können Sie sich auf anderen Wegen mit Ihren Angehörigen auszutauschen. Ab dem 26.10.2020 stehen unseren Patienten das WLAN und der Fernseher vorerst gebührenfrei zur Verfügung.