Aktuelles Friedberg


Erfahren Sie auf diesen Seiten Neues aus dem Krankenhaus Friedberg und über das Krankenhaus Friedberg. Wir informieren Sie nicht nur über Veranstaltungen und Vorträge sondern auch über neue Dienstleistungen und Angebote.

Im letzten Jahr wurde eine Evakuierungsübung im Krankenhaus Aichach durchge-führt. Am 01.06.2019 fand eine Katastrophenübung im Krankenhaus Friedberg statt.

Mehrere Einsatzkräfte haben am Vormittag die Abläufe, nach Eingang einer „Bom-bendrohung“, geprobt. Im Verlauf der Übung mussten unter anderem „Patienten“ aus dem Gebäude evakuiert und an den Rettungsdienst übergeben werden. Beteiligt waren das Krankenhauspersonal sowie die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei.

Das Zusammenwirken der Beteiligten Rettungskräfte musste geplant und koordiniert werden. Die Katastrophenübung wurde von dem Fachbereich Sicherheit und Katastrophenschutz des Landratsamts Aichach Friedberg organisiert.

Bilder von der Evakuierungsübung:

 

 

 

 

 

 

Am 02. Mai 2019 wurde im Krankenhaus Friedberg die neue Hauptabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe eröffnet. Gestern, am 05. Mai 2019 wurde dort die erste Geburt durchgeführt.

mehr

Die Belegabteilung für Geburtshilfe im Krankenhaus Friedberg muss leider zum 31.03.2019 temporär geschlossen werden.
Wir sind zu diesem Schritt gezwungen, weil die Belegärzte ab dem 01.04.2019 nicht mehr die notwendigen Rufbereitschaften durchgehend absichern können.

mehr

Um eine mögliche Zusammenarbeit im Bereich der Geburtshilfe abzustecken, trafen sich am gestrigen Mittwoch Nachmittag Landrat Dr. Klaus Metzger und die Geschäftsführung der Kliniken an der Paar mit dem Vorstandsvorsitzenden und Ärztlichen Direktor, Herr Prof. Dr. med. Michael Beyer, dem Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Herr Prof. Dr. med. Christian Dannecker und weiteren hochrangigen Vertretern der Uniklinik Augsburg.

mehr

Seit gut einer Woche steht nun fest: Im Kreißsaal des neuen Aichacher Krankenhauses kommen vorerst keine Babys zur Welt. Lediglich geplante Geburten, bei denen eine besondere medizinische Herausforderung besteht, werden bis zum Ende des Jahres durchgeführt. Alle anderen Frauen müssen sich nach Alternativen umsehen. Nahe liegt da die Entbindungsstation des Friedberger Klinikums.

mehr